Menu
Awingu 4.3

Die Produktversion Awingu 4.3 enthält drei neue Funktionen:

• Single Sign-On (SSO)
• Verbesserungen für den Nutzer (Interaktion)
• Verbesserungen für den IT-Administrator

Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über die einzelnen Themen.



Single Sign-On (SSO)

Single Sign-On (SSO)

• Verwenden Sie einen externen IdP zusammen mit Awingu (SAML & OpenID Connect)

Besseres Nutzererlebnis (Interaktion)

Besseres Nutzererlebnis (Interaktion)

• Multi-Monitor
• Bedienung/Wischen mit 3-Finger möglich (Tablet)
• Optionales Polygon (Anzeigen, Verbergen)
• Kontextmenü in der Seitenleiste

Verbesserungen für den IT-Administrator

Verbesserungen für den IT-Administrator

• Vereinfachte Anwendungsverwaltung
• Unterstützung für WVD - Windows 10 Multi-User & Update Awingu All-in-One (Azure Marketplace)


Um Awingu und SSO zu strukturieren, muss man sich auf zwei Ebenen identifizieren.
Um Awingu und SSO zu strukturieren, muss man sich auf zwei Ebenen identifizieren.

Single Sign-On (SSO

Bereits in früheren Versionen von Awingu wurde Single Sign-On (SSO) unterstützt. In Awingu 4.3 wurde die Möglichkeit hinzugefügt, einen externen Identitätsanbieter wie Okta, Microsoft Azure AD, ADFS oder Google Identity vollständig zu nutzen.

Um Awingu und SSO zu strukturieren, muss man sich auf zwei Ebenen identifizieren.

(A) zwischen dem Benutzer und dem Awingu-Arbeitsbereich und (B) zwischen dem Awingu-Arbeitsbereich und den Anwendungen / Desktops / Dateien, die im Back-End ausgeführt werden. Das Bild auf der linken Seite zeigt dies auf.

In (A) wurde Awingu normalerweise in Verbindung mit einem klassischen Active Directory und Windows-Anmeldeinformationen verwendet. Benutzer müssen sich normalerweise authentifizieren, wenn sie im Browser zu ihrer Anmelde-URL surfen. Die meisten Awingu-Kunden haben ein zusätzliches MFA-Login.

In Awingu 4.3 können sich Benutzer jetzt mit einem externen IdP (z. B. Microsoft ADFS, Microsoft Azure AD, Google, Okta) authentifizieren und automatisch auch in Awingu authentifiziert werden: dies bedeutet Benutzer müssen keine Anmeldeinformationen mehr hinzufügen. Darüber hinaus können alle vom IdP angebotenen Sicherheitsdienste (wie MFA, Geofencing usw.) auch für Awingu verwendet werden. Awingu kann eine Verbindung mit IdPs herstellen, die die Standards "SAML" und "OpenID Connect" unterstützen.

In (B) bot Awingu SSO bereits RDP-basierten Apps und Desktops; Intranets und interne Webanwendungen; eine Reihe von SaaS-Diensten und Dateiserver an. Dies ist auch bei Verwendung eines externen IdPs der Fall (mit Ausnahme des Reverse-Proxys und von WebDAV).

 


Übersicht der Szenarien
Übersicht der Szenarien

Übersicht der Szenarien

Das Bild auf der linken Seite, veranschaulicht die Übersicht der Szenarien. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Informationen zum technischen Setup und zu den verschiedenen Szenarien benötigen.

Die Verfügbarkeit von vollständigem SSO ermöglicht einige andere interessante Szenarien, z. B. das Ausführen von Awingu in einer vollständig von Google betriebenen Umgebung oder das Hinzufügen von mit Awingu gestreamten Legacy-Apps in der Office 365-Benutzeroberfläche.


Mit Multi-Monitor arbeiten
Mit Multi-Monitor arbeiten

Besseres Nutzererlebnis (Interaktion)

Mit Multi-Monitor arbeiten

Awingu 4.3 bietet volle Unterstützung für mehrere Monitore, während es in einer „einzigen“-Browser-Sitzung ausgeführt wird (es sind keine lokalen Agenten / Plug-Ins /… erforderlich). Es können bis zu 16 physische Monitore verwendet werden (RDP-Begrenzung). Die Sitzungsaufzeichnung - kann beispielsweise aus Compliance-Gründen aktiviert werden - wird über alle Bildschirme hinweg unterstützt.

Das Aktivieren der Verwendung mehrerer Monitore ist einfach über das Awingu-Polygon in einer Anwendungssitzung oder über das Kontextmenü. Das Kontextmenü kann durch Klicken mit der rechten Maustaste auf das Anwendungssymbol in der Awingu-Navigationsleiste aktiviert werden (siehe unten). Hinweis: Auf Touchscreen-Geräten (ausser iOS) kann durch langes Tippen das Kontextmenü aufgerufen werden.

Folgende Anwendungen werden weiterhin unterstützt:

Strecken des Browserbildschirms (z. B. für grosse XLS-Dokumente)

"In neuem Tab öffnen" für gestreamte Anwendungen (z. B. veröffentlichte Version der Outlook-App auf Bildschirm 1 und veröffentlichte Version der Excel-App auf Bildschirm 2)






So verbergen Sie das Awingu-Polygon und verwenden das Kontextmenü.
So verbergen Sie das Awingu-Polygon und verwenden das Kontextmenü.

Verbergen des Awingu-Polygons


Das Awingu-Polygon wurde in Awingu 3.0 eingeführt (einige Benutzer nennen es die Awingu-Schaltfläche). Es ermöglicht Benutzern, anwendungsspezifische Anwendungsfunktionen wie das Arbeiten mit mehreren Monitoren (Display Manager), Kopieren / Einfügen (Antippen) und öffnet die gewünschte Funktion in einem neuen Tab oder ermöglicht eine Teilnahme an einer gemeinsamen Besprechung/Sitzung/Demo.

Ab Awingu 4.3 kann das Polygon über die Benutzeraktionen entfernt werden (klicken Sie auf das Benutzersymbol unten links). Dies muss vom Benutzer für jeden Browser durchgeführt werden und kann vom Administrator nicht für alle Sitzungen / Benutzer gepusht werden.

Die sitzungsspezifischen Funktionen werden in Form eines Kontextmenüs in der Awingu-Navigationsleiste (links auf dem Bildschirm) verfügbar. Das Kontextmenü kann mit einem Mausklick oder durch langes Tippen auf ein Touch-Gerät angefordert werden.

Der Status wird pro Browser gespeichert. Dies kann jederzeit über das Menü für Benutzeraktionen (unten links) geändert werden. Hinweis: Das Polygon kann bei Verwendung eines iOS-Geräts nicht entfernt werden (da auf iOS-Geräten das Kontextmenü nicht durch langes Tippen aufgerufen werden kann).


Hybrid-Cloud-Szenarios mit Awingu & WVD / Windows 10 Multi-Session
Hybrid-Cloud-Szenarios mit Awingu & WVD / Windows 10 Multi-Session

Verbesserungen für Ihren IT-Administrator


Awingu All-in-One unterstützt Windows 10 Multi-Session

Awingu ist seit vielen Jahren in BYOL (Bring Your Own License) auf dem Azure Marketplace verfügbar. Die Awingu All-in-One-Option wurde jetzt auf Awingu 4.3 aktualisiert und ermöglicht jetzt auch das sofortige Hinzufügen von Windows 10-Instanzen mit mehreren Sitzungen. Auf diese Weise können Unternehmen von den finanziellen Vorteilen von Windows Virtual Desktop (Microsoft WVD) in Kombination mit Awingu profitieren.


Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen (Online-)Termin mit uns!